Seiten

Wo man die Liebe im Essen schmeckt ...

Ich heiße euch herzlich willkommen auf meinem neuen Blog "Kuchenstar". Wie ihr vielleicht gemerkt habt, ist dieser Blog der Nachfolger von Kruemelmausi.blogspot.com (den wie ihr bestimmt gemerkt habt nicht mehr gibt Schnieff Schnieff ). Ich hoffe ich kann euch mit diesem Blog etwas motivieren zum Backen und auch Kochen!

Ich wünsche euch viel Spaß beim lesen

Eure Natascha

Sonntag, 26. Februar 2012

Limoncello - Cakeballs

So es wird mal wieder Zeit das ich mich so langsam mal wieder zurück melde.  Leider habe ich aus gesundheitlichen Gründen keine Zeit gehabt wieder etwas für euch zu Posten. Aber das wird sich wieder ändern und ich hoffe meine Bandscheibe spielt da auch mit ;-).
Ich habe vor längerem richtig leckere Limoncello- Cakeballs gemacht. Ich sage nur ein Wort dazu SUCHTGEFAHR !!



Als Grundlage für die Cakeballs habe ich ein Ratz- Fatz- Kuchen genommen. Der geht einfach schnell und man kann ihn sehr gut variieren .

Für den Kuchen :

120g Mehl
40g Speisestärke
3 Tl Backpulver
150g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
150ml Öl 
150ml Milch
3 Eier 

Mehl, Speisestärke, Backpulver, Zucker und Vanillezucker in einer Rührschüssel mischen. Die Eier leicht verquirlen und zusammen mit der Milch und dem Öl zu den trockenen Zutaten geben. Alles mit einem Schneebesen zu einem glatten und dickflüssigen Teig verrühren. Den Teig in eine vorbereitete Kasten- oder auch 26er Springform füllen und glatt streichen. 
Die Form in den vorgeheizten Backofen bei 185°C schieben und auf der zweiten Schiene von unten für 30 bis 35 Min. backen.


Für die Cakeballs:

400g von dem Ratz- Fratz- Kuchen
1 sehr guten Schuss Limoncello ( ich habe es nach Gefühl gemacht )
100g Frischkäse
 Kuvertüre zum verkleiden (ich habe mich für Vollmilch entschieden) 


Der Kuchen wird nach dem Abkühlen fein zerkrümmelt und kommt in eine Schüssel. Dazu gesellen sich dann noch der Limoncello und der Frischkäse. Wer es noch zitroniger mag, kann auch noch etwas abgeriebene Zitronenschale hineingeben. Alles gut miteinander vermengen und zu kleinen Kugeln formen. Die Kugeln mind. 1 Std. kalt stellen.
Die Kuvertüre schmelzen und die Cakeballs darin eintauchen lassen und trocknen lassen.
 Ich wünsche euch viel Spaß beim nachmachen und wünsche euch einen schönen Start in die neue Woche 


Eure
                                                                                            Natascha

1 Kommentar:

  1. Hallo Natascha

    leckere Cakeballs hast du gemacht, die werde ich bestimmt mal ausprobieren.Ich wünsche Dir Gute Besserung,Bandscheibenprobleme sind ja nicht gerade angenehm.
    LG.Nicole

    AntwortenLöschen