Seiten

Wo man die Liebe im Essen schmeckt ...

Ich heiße euch herzlich willkommen auf meinem neuen Blog "Kuchenstar". Wie ihr vielleicht gemerkt habt, ist dieser Blog der Nachfolger von Kruemelmausi.blogspot.com (den wie ihr bestimmt gemerkt habt nicht mehr gibt Schnieff Schnieff ). Ich hoffe ich kann euch mit diesem Blog etwas motivieren zum Backen und auch Kochen!

Ich wünsche euch viel Spaß beim lesen

Eure Natascha

Sonntag, 24. Juni 2012

Meine beliebten Rezepte

So ihr lieben einige habe mich schon nach dem ein oder anderen Lieblingsrezept von mir gefragt und da heute das Wetter einfach nur nass ist und ich eh nicht viel mit meiner Ellenbogenprellung machen kann werd ich heute ein paar meiner Rezepte verraten.


Milchfondant (für die Panzertorte)

500g Magermilchpulver (Trockenmilchpulver)
500g Puderzucker
ca. 1 Dose gezuckerte Kondensmilch ( z.B. Milchmädchen)


Magermilchpulver mit dem Puderzucker vermischen und langsam die Kondensmilch hineinlaufen lassen und gut umrühren. Wenn die Masse knetartig ist aus der Schüsseln holen und so lange kneten bis sie schön glatt ist, wenn es noch klebt einfach noch etwas Puderzucker unterarbeiten. In Frischhaltefolie wickeln.
Ich habe den Fondant morgens gemacht und Mittags damit die Torte gleich eingedeckt. Der Fondant lässt sich schön ausrollen und auch dünn :-). 
Das Geburtstagskind war von dem Fondant tierisch begeistern. Er ist zwar nicht so süß wie anderer Fondant aber ich finde weißen Fondant trotzdem besser ;-). Die Farbe vom Milchfondant ist eher wie champagner oder wie Marzipan.


Milchmädchentorte 

1 Dose gezuckerte Kondensmilch
2 Eier
200 gr. Mehl
1/2 Päckchen Backpulver
einige TL Wasser

600 ml Sahne
2 - 3 Päckchen Sahnesteif
1 EL selbstgemachter Vanillezucker (1 Pck.)
Puderzucker nach Geschmack
3 EL Weingelee oder anderes Gelee (kann man aber auch weglassen) anstelle von dem Gelee habe ich einfach 3 El Kokoscreme hinzugefügt

Da es nur eine kleine Torte sein sollte habe ich die Hälfte vom Teig genommen. Ich habe auf 4 Bögen Backpapier jeweils 3 Kreise mit 18 cm Durchmesser gemacht Wenn ihr die Normale Menge Teig nehmt könnt ihr sie auch 23cm im Durchmesser machen.  Den Backofen auf 190-200° vorheizen (Ober-/Unterhitze).
Die Eier mit der Kondensmilch cremig aufschlagen. Mehl mit dem Backpulver vermischen und unterrühren. das Wasser noch nicht hinzufügen, dass kommt erst später ins Spiel. Nun jeweils 1 El Teig in die Mitte der Kreise beginnend nach außen streichen ( bei 23 cm Durchmesser 2 El nehmen). In den Backofen schieben und ca. 6 Min backen. der Rand sollte leicht bräunlich sein . Derweil das nächste Backblech fertig machen. Nach dem backen die Böden vom Backpapier befreien und gut auskühlen lassen. Ich habe das Backblech umgedreht so das die Böden auf der Arbeitsplatte lagen und dann vorsichtig abgezogen, das ging recht einfach. Ab dem 2 Blech habe ich immer etwas Wasser mit hineingerührt, damit der Teig streichfähig bleibt. 
 Wenn die Böden erkaltet sind. Die Sahne mit dem Vanillezucker anschlagen und dann langsam das Sahnesteif einrieseln lassen und dann vorsichtig das Gelee oder wie ich die Kokoscreme unterheben. Nun kommt das zusammensetzen was ganz einfach ist. Mit einem Boden Anfangen und darauf creme verstreichen, darauf wieder Boden und immer so weiter machen bis ihr eure gewünschte Höhe habt. Bei mir blieben 3 Böden übrig die sich mein Kleiner geschnappt und aufgegessen hat. Wenn ihr fertig seit die Torte in den Kühlschrank stellen und über Nacht ziehen lassen
Wenn ihr die Torte mit Fondant überziehen wollt einfach die Creme nicht ganz bis zum Rand füllen und am nächsten Tag mit einer Ganache einstreichen.



Ich habe der lieben Schokofee versprochen, dass ich unser Hochgeliebtes Familienrezept poste und das mache ich auch jetzt mal. Schließlich ist Versprochen auch Versprochen . Das Rezept ist in meiner Familie SEHR beliebt und wird oft gemacht :-)


Vanille- Rührkuchen mit oder ohne Schokostreusel

150g Mehl
125g Zucker
150g Margarine 
2 Eier 
125g saure Sahne
1/2 Pck Backpulver
2 Pck. Vanille- Soßenpulver zum Kochen 
Schokostreuseln nach Belieben

Bei Schokogeschmack einfach noch 5 El Kakao hinzufügen


Eier, Margarine und den Zucker schaumig aufschlagen. Mehl mit dem Soßenpulver und dem Backpulver mischen und abwechselnd mit der Sauren Sahne in die Zucker- Eier Mischung verrühren.
Bei 180 °C ca. 20 Min. backen und die Stäbchenprobe machen. 

Für ein Backblech die doppelte Menge verwenden.


und zu Guter letzt das


Wunderrezept

4 Eier
200g Zucker
200ml Flüssigkeit  (z.B Orangen- oder Apfelsaft usw.)
200ml Öl
300g Mehl
1 Pck Backpulver

Das ist das schöne am Wunderrezept es ist sehr flexibel und passt sich den Wünschen an. Ich habe schon verschiedene Flüssigkeiten genommen z.B. Eierlikör, Jive Sekt, Likör 43, Milch, Erdbeermilch, Vanillemilch, Red Bull, Bayao. Ihr seht also.
Eier mit dem Zucker cremig rühren. Danach die Flüssigkeiten verrühren und zu guter letzt das Mehl mit dem Backpulver untermengen.

VORSICHT : Der Teig ist etwas flüssiger wie andere Teige.

Bei 180 °C Umluft ca. 40-45 Min. backen und mit der Stäbchenprobe kontrollieren ob der Teig durchgebacken ist. 

So das wars fürs erste ab morgen heißt es wieder Torte backen für die nächste Hochzeitstorte wozu ich wieder ein Tagebuch schreibe ;-) um euch dran Teil nehmen zu lassen. Ich sag nur 4 stöckig mit einem Glaselement. Also seid gespannt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen